Beitragsbild zur Buchrezension Läuferleben

Buchrezension: Läuferleben

Ich gebe es ganz offen zu: Mich müssen Bücher fesseln, damit ich sie komplett lese. Und das Erstlingsbuch LÄUFERLEBEN – VON FREUDE UND SCHMERZ – GEDANKEN ÜBER DEN SCHÖNSTEN SPORT DER WELT von Sandra Mastropietro hat es tatsächlich geschafft. Ich bin drangeblieben und habe es quasi verschlungen.

Sandra schreibt über ihre große Leidenschaft, den Laufsport. Auf eine sehr spannende Art und Weise nimmt sie den Leser und die Leserin mit auf ihre Marathonreisen nach Berlin, Indien, Israel, nach Schweden und in die Arktis. Irgendiwe habe ich das Gefühl, ein Stück mitzulaufen über nicht enden wollende Berganstiege des Karwendelmarsches und die heißen Straßen Mumbais.

Meter für Meter motiviert dieses Buch zum Weiterlesen und zum Weiterlaufen. Gerade dann, wenn amn wie ich mit einer Knieverletzung momentan nicht laufen darf. Und so kann ich Sandra nur beipflichten, wenn sie Goethe zitiert:

“Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.” (Johann Wolfgang von Goethe)

174 Seiten mit bewegenden Erlebnisberichten einer Läuferin, die mit ganzem Herzen von ihrem Lebensexilier, dem Laufsport berichtet!


Sandra Mastropietro (2016): Läuferleben. Von Freude und Schmerz – Gedanken über den schönsten Sport der Welt.

ISBN Print: 978-3-8312-0427-4

ISBN E-Book: 078-3-8312-5762-1

Verlag Komplett-Media


Interview “Eine Hand voll Fragen an Läuferin Sandra Mastropietro”

Rosi Würtz

Ich bin seit 2014 Physiotherapeutin und wohne am Fuß des Siebengebirges in der Nähe von Bonn. Ohne Bewegung geht bei mir gar nicht! Meine Ausbildung habe ich in Bornheim absolviert und betreibe seit Ausbildungsbeginn diese Webseite. Außerdem bewegen mich medien- und sportsoziologische Themen. Von Kopf bis Fuß in Bewegung!

Alle Beiträge ansehen von Rosi Würtz →